+ 49 (6131) 384083 fsr@geo-international.info

Projekte

Die Forschungsstelle Rutschungen ist sowohl an internationalen als auch nationalen Projekten beteiligt.

Internationale Projekte (Auswahl)

Weltkarte Placeholder
Weltkarte

Ursachenforschung und Entwicklung eines Kontrollsystems – Ursachen von Rutschungen im Stadtgebiet von Constantine

Land: Algerien
Projektzeitraum: 1998 – 2001

Entwicklung eines Untersuchungsprogramms und Gefahrenabschätzung – Rutschareal in den südlichen Karpaten

Land: Rumänien
In Zusammenarbeit mit der Universität in Bukarest
Projektzeitraum: 1998 – 2001

Gefahren- und Risikobeurteilung von Felssturzgefahren im Rheintal bei Dornbirn/Austria sowie Erarbeitung von Sanierungsvorschlägen

Land: Österreich
Auftraggeber: Lawinen- und Wildbachverbauung Bregenz
Projektzeitraum: 1996 – 1998

Rutschungen in Rio de Janeiro: Kinematik der Hangbewegungen und Reduzierung des Risikos

Land: Brasilien
Projektzeitraum: 1991 – 1996

Rutschungsanalyse, Gefahren- und Risikoabschätzung sowie Erarbeitung eines Sanierungsplans eines Großrutschareals nahe Mailuu-Suu/Kirgisistan

Land: Kirgisistan
Auftraggeber: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover
Projektzeitraum: 1995

Geotechnisches Modell und Risikoanalyse eines Großrutschareals nordöstlich von Quito/Ecuador

Land: Ecuador
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
Projektzeitraum: 1991 – 1995

Entwicklung dynamischer Deformationsmodelle zur Analyse, Überwachung und Prädizierung von Bergsturzereignissen in der VR China – Projekt Lianziya

Land: VR China
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
Projektzeitraum: 1992 – 1993

Gefahren- und Risikoanalysen von Rutscharealen in der Himalaya-Region Nepals – Technische Zusammenarbeit

Land: Nepal
Auftraggeber: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Hannover
Projektzeitraum: 1990

Nationale Projekte (Auswahl)

Zahlreiche Projekte im Wesergebirge, im Rheinischen Schiefergebirge, Rheinhessen, der Pfalz, im Odenwald sowie im Allgäu, im Voralpenland und den Alpen hinsichtlich Kinematik und Dynamik von Hang- und Böschungssanierung sowie deren Sanierung bzw. Stabilisierung (einschließlich Projektmanagement und Bauleitung) im Auftrag öffentlicher und privater Institutionen.

Forschungsprojekt: Weiterentwicklung eines Modells zur Abschätzung rutschungsgefährdeter Gebiete entlang des Bundesfernstraßennetzes und Erstellung einer bundesweiten Gefahrenhinweiskarte

Region: Bundesweit
Auftraggeber: Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
Projektzeitraum: in Arbeit

Forschungsprojekt: Abschätzung der Risiken von Hang- und Böschungsrutschungen durch die mögliche Zunahme von Extremwetterereignissen

Region: Bundesweit
Auftraggeber: Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
Projektzeitraum: 2009 – 2011

Rutschungsdatenbank Rheinland-Pfalz, in Kooperation mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz.

Region: Rheinland-Pfalz
Projektzeitraum: 2012 fertiggestellt

Studie von “Schäden durch Landveränderung” im Gebiet um den Steinbruch Mainz-Laubenheim Nord

Region: Mainz
Projektzeitraum: 2005 – 2006

Kinematik und Dynamik von Driftbewegungen in der Wutachklamm

Region: Schwarzwald
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
Projektzeitraum: 1993 – 1996

Entwicklung eines Geotechnischen Informationssystems zur Kontrolle von Hangbewegungen

Region: Rheinhessen und Schwarzwald
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
Projektzeitraum: 1990 – 1994

Hangstabilitätskarte von Rheinhessen

Region: Rheinhessen
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
Projektzeitraum: 1981 – 1984