+ 49 (6131) 384083 fsr@geo-international.info
Titelbild Forschungsstelle Rutschungen e.V.

Wir über uns

Die Forschungsstelle Rutschungen e.V.

Unter dem Gesichtspunkt, dass die wirtschaftlichen Schäden durch Rutschungen weltweit ein immer größeres Ausmaß annehmen und besonders beim Erkennen von Rutschungen und deren Gefahrenabschätzung noch ein erhebliches Wissensdefizit besteht, wurde die Forschungsstelle Rutschungen (FSR) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1997 gegründet. Wissenschaftler aus Forschung und Praxis der Fachdisziplinen Ingenieurgeologie, Hydrogeologie, Geomorphologie, Geophysik und Bauingenieurwesen haben sich mit dem Ziel vereinigt, das Wissen über Hang- und Böschungsbewegungen zu sammeln, verfügbar zu machen und effektive Lösungsmöglichkeiten bei der Sanierung und Stabilisierung von Rutschungen zu entwickeln.

Im Vordergrund steht dabei die interdisziplinäre, praxisnahe Forschung auf dem Gebiet der Schadensreduzierung und der Risikominderung, im Hinblick auf Daseinsvorsorge und Umweltschutz.

Ein weiteres Ziel ist, die unmittelbaren Auswirkungen sowie die langfristigen Folgewirkungen menschlicher Eingriffe in Hanglagen qualitativ und quantitativ zu erfassen. Beispiele solcher Eingriffe sind Veränderungen der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung, Flurbereinigungen, Bau von Verkehrswegen und Siedlungen sowie Änderungen in der Grundwasserführung.

Die Forschungsstelle Rutschungen e.V. arbeitet aktiv und koordinierend mit bei der Lösung von Hangstabilitäts- und Erosionsproblemen. Sie bringt Fachkenntnisse, Erfahrungen und Methoden in fachlichen Gremien ein. Sie berät und gibt Empfehlungen für Verwaltung und Gesetzgeber und Privatpersonen.

Zudem wird das interdisziplinär erarbeitete Wissen in Vorlesungen, auf Fachseminaren un dim Rahmen von Geländeexkursionen an interessierte Teilnehmer transferiert.

Aufgabengebiet

  • Wissens- und Technologietransfer
  • Aus- und Weiterbildung
  • Vergabe und Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen
  • Datenerfassung / Archivierung
  • regionale Gefahren- und Risikoabschätzung:
    • Rutschungskarten
    • Gefahrenkarten
    • Risikokarten
  • praxisnahe Forschung:
    • Rutschungsursachen
    • Kinematik / Dynamik
    • Stabilisierungs- / Sanierungsmethoden
    • Messtechnik
  • Schnittstelle Forschung – Praxis
  • Expertensysteme
  • Informationen zu umweltrelevanten Fragen bezüglich Standsicherheiten, Gestaltung und Rekultivierung von Böschungen an Verkehrswegen und Tagebauen im Planungs-, Ausführungs- und Unterhaltungsstadium
  • schnelle und termingerechte Anfertigung von ingenieurgeologischen Planungskarten
  • Informationsstelle über Stabilisierungs- und Sanierungsmethoden bei Hang- und Böschungsrutschungen und deren Kosten sowie Vermittlung ausführender Unternehmen